Media Lounge – The Sound of fashion

Kann man Mode hören? Wie klingt Chanel? Musik und Mode gehören untrennbar zusammen. Sie inspirieren einander und eine Catwalk-Show ist, ebenso wie ein Film, ohne die passende musikalische Untermalung nicht vorstellbar. Sie ist Teil der Inszenierung, in der man innerhalb von 20 Minuten Presse und Publikum begeistern muss – viel länger dauert der Fashion Show – Zauber meist nicht. Designer treffen sich mindestens einen Monat vor der Show mit ihren DJ’s, um die Kollektionen zu besprechen und die Inspiration dahinter in Musik zu übersetzen. Um eine Geschichte zu erzählen, müssen Musik und Mode harmonieren, die Models im Takt stolzieren und die Besucher in die Stimmung der Kollektionsbotschaft entführt werden.

Träumen Sie mit! Greifen Sie zu den Kopfhörer, schließen Sie die Augen und entdecken Sie mit ihren Ohren „The Sound of Fashion“:

1. Chanel Spring/Summer 2012 – What the water gave me / Florence and the machine

2. Hermès Spring/Summer 2012 – Forever Dolphin Love / Connan Mockasin

3. Dolce & Gabbana Spring/Summer 2012 Hey Mambo / Sophia Loren

4. Acne Spring/Summer 2012 – Miss You / The Rapture

5. Marc Jacobs Spring/Summer 2012 Einstein on the Beach / Philip Glass

6. Versace Spring/Summer 2012 Dreams / Fleetwood Mac

7. Lanvin Spring/Summer 2012 Let’s Stay Together / Tina Turner

Warum sind Mode und Musik so ein gutes Paar?

Musik und Mode können Gruppenzugehörigkeit symbolisieren und kommunizieren. Punk, HipHop, Rockabilly, Rock oder Techno: zu einem bestimmten Musikgeschmack gehört auch ein Stil – nicht unbedingt sklavisch eingehalten, aber doch dominierend.

Warum wurden die schrecklichen Buffallo-Treter in den 90ern nochmal so in? Die Spice Girls trugen diese Schuhe und ihren Schlachtruf „Girl Power“ in die Welt. Ist David Bowie nicht der personifizierte Stil der 80er gewesen? Elvis, Beatles Michael Jackson, Madonna, Lady Gaga und ganz zuletzt: Popsensation Lana del Rey, deren Song „Video Games“ während der Berliner Fashion Week auf und ab lief. Um genau zu sein bei vier Shows. Künstler setzen Trends (oder tragen sie zumindest) und verkörpern einen bestimmten Stil, mit dem sich Marken wiederum identifizieren möchten. Wechselwirkung ist hier das Stichwort.


Comments
2 Responses to “Media Lounge – The Sound of fashion”
  1. Nummer 1 ist ganz klar mein Favorit! :-)

  2. Xoxo sagt:

    Meine lieblings-Station!

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

    Schließe dich 19 Followern an

  • ZÄHLERSTAND

    • 57,621 hits
%d Bloggern gefällt das: