DREAM THE WORLD AWAKE

ModeMuseum Provincie Antwerpen – MoMu

Letzter Aufruf! Das Modemuseum Antwerpen zeigt noch bis zum 19. Februar 2012 die erste große Retrospektive des Exzentrikers Walter Van Beirendonck. Das Motto: Dream the World Awake.

Populär wurde Van Beirendonck durch sein farbenfrohes Design, spektakuläre Fashionshows in Paris mit dem Label W.&L.T. (Wild & Lethal Trash) und durch zahlreiche gesellschaftskritische Kollektionen. It’s all about ecology, sexuality and mass consumption. Als Inspiration nutzt er neue Technologien, Kunst, Pop-Kultur und Science-Fiction. Die abwechslungsreiche Ausstellung zeigt außergewöhnliche Silhouetten vergangener Kollektionen und private Eindrücke seines Lebens und Wirkens in Antwerpen.

Antwerpen – Diese Stadt ist jung, modisch, kultig, königlich. Bekannt durch: die härteste Modeakademie der Welt, The Antwerp Six, LoJoLa Cupcakes, 2nd Hand Teile von Francis, Sample Sale im April, Gynokologiepraxen im Low Architects-Design, Shock-O-Latier Dominique Persoone und AD-Studio Uber and Kosher. Man trifft Oliver Theysken auf der Straße, sieht Dries Van Noten beim Lunch  – und schon fühlt man sich dem modischen Schaffen und Treiben ganz nahe.

My goal is to change the boundaries of fashion.
Walter van Beirendonck

 Credit Foto: Fashion Museum Province of Antwerp – MoMu, www.momu.be, ‚Entrance Hall 2011‘

Antwerpen gilt als Modestadt. Mode im disziplinierten Sinne. Denn hier verdienen sich pro Jahr nur 7 von anfänglich 42 Modestudenten den Bachelor of Arts, die Treppe der königlichen Akademie verschmälert sich architektonisch bis zum höchsten Stockwerk und Akademieleiter Walter Van Beirendonck gilt als diktierendes Genie der Antwerpener Szene. Er ist einer der Antwerp Six. Er ist einer der großen belgischen Designer. Er ist Einzelgänger und Außenseiter, gefürchtet und gefeiert weltbekannt und erfolgreich.

Rethink beauty!
Walter van Beirendonck

Credit Foto: WVB – Dream the World Awake campaign image, Photography: Jean Baptiste Mondino

Das Ausstellungsplakat: Walter Van Beirendonck mit finsterem Blick in einem Drachenanzug. Auf seinem rasierten Kopf trägt er einen Frosch. Kein ungewöhnliches Bild für diesen stattlichen Mann. Auch kennt man ihn geschmückt mit prunkvollen Ringen, Irokesenschnitt, Vollbart, Ethnoschmuck und extravaganten Brillen. Laut, schrill, anders. Ganz und gar nicht diszipliniert tritt er in Erscheinung. Sein auffälliges, eigensinniges, oft provozierendes Aussehen wird lediglich von seinen eigen kreierten Modeentwürfen übertrumpft. Denn diese schmücken sich regelmäßig mit extremen Mustern, plakativen Messages und grellsten Farben. Nicht grau – sonder Neon. Nicht still sondern schallend. Nicht reduziert – sondern inszeniert. Herzlich willkommen im Walter-Kosmos!

 Credit Foto: WVB S/S 1989 – King Kong Kooks, Photography: Ronald Stoops, Illustration: Jan Bosschaert

Credit Foto: Walter Van Beirendonck S/S 1993 – Wild & Lethal Trash!, Photography: Roland Stoops 

 Credit Foto: W.&L.T. S/S 1996 – Killer/Astral Travel/4D-Hi-D, Photography: Ronald Stoops 

Walter Van Beirendonck ist ein Tausendsassa, der sich nicht im geringsten scheut, sich selbst und sein kreatives Werk als ein kunterbuntes Konfetti-Gewitter oder ein Schwarm quietschbunter Gummienten zur Schau zu stellen. Sein kreatives Output wird hoch gehandelt. Renommierte, internationale Modemagazine wie Dazed & Confused, ID und das Purple Magazine zeigen seine aktuellen Kollektionen, schmücken mit ihnen sozialkritische und dekorative Modestrecken – sie drücken sich mit der Mode Van Beirendoncks aus. Denn seine Kollektionen zeigen sich journalistisch wertvoll. Sie werden weltweit diskutiert, kritisiert oder glorifiziert.

Credit Foto: Dazed & Confused – August 2010 ‚The Joy of Six‘, Photography: Scott Trindle, Styling: Robbie Spencer

 Credit Foto: Dazed & Confused – August 2010 ‚The Joy of Six‘, Photography: Scott Trindle, Styling: Robbie Spencer

Walter Van Beirendonck kennt keine Grenzen und stellt sich neuen Technologien. Er erweckte in der Vergangenheit großes Aufsehen in zahlreichen Zusammenarbeiten mit dem großen Fashion Visionär Nick Knight und seiner weltbekannten Internetplattform, dem Zuhause des Fashion Films  SHOWstudio.com. Zusammen mit Knight, Stylist Simon Foxton und der GQ Style UK kreierte er ein neues Videoprojekt speziell für seine eigene Retrospektive. Der Fashion Film zeigt 45 Outfits – die bedeutenden Meilensteine Walter Van Beirendoncks Karriere als belgischer Designer.

An alle, die bis heute die aktuelle Ausstellung des Modemuseums Antwerpen nicht besuchen konnten: Lasst uns Walters Motto folgen. Lasst uns Neues erfahren, Antwerpen bereisen, Mode entdecken. In diesem Sinne –
Dream the World Awake.

ModeMuseum Provincie Antwerpen – MoMu
Nationalestraat 28
2000 Antwerpen

Öffnungszeiten:
Di – So: 10 – 18h
Montags: geschlossen

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

    Schließe dich 19 Followern an

  • ZÄHLERSTAND

    • 57,621 hits
%d Bloggern gefällt das: