Charakterstudie: Harper’s Bazaar

Harpers_Bazaar_Cover

Sie sind die Kenner der Branche, sie machen Meinungen, formen Trends, finden für alles die richtigen Worte und haben alle auf ihre ganz eigene Weise Relevanz. Wir haben die gedruckte und digitale Presselandschaft analysiert und stellen euch hier unsere Favoriten in kurzen Charakterstudien vor. Bühne frei für die jungen Wilden und die Grand Dames des Modejournalismus!

Die Harper’s Bazaar

 

Name: Harper’s Bazaar     

Geburtsjahr: 1867

Geburtsland: USA  

Wohnort: New York

Beste Freundin: Glenda Bailey

Job: PR-Fachfrau

Sprache:  Englisch

Stil:  klassisch, elegant, dekadent, extravagant, konservativ

Sie liebt:                               
Luxus! Für sie kann es gar nicht überladend genug sein. Sie steht außerordentlich gerne im Mittelpunkt und macht sich (und dem Rest der Welt) ihre elitäre Position immer wieder bewusst.

Ihre Freunde:                      
Alles Personen des öffentlichen Lebens. Gut und gerne auch mit entsprechenden, monetären Möglichkeiten. Und wenn Geld nicht mit im Spiel ist, dann halt Beziehungen. Junge aufstrebende Talente, rebellische Visionäre oder Jugendbewegungen schaffen es nur schwer in ihren Kreis. Ganz klar: Zeitverschwendung!

Besonderes Merkmal:       
Die Etikette! Perfektion und Klasse sind zwei ihrer unangefochtenen Stilregeln. Sie kennt den Knigge in- und auswendig, definiert Marilyn Monroe, Jackie O. und die Frauen der 50er als ihre Vorbilder. Niemals macht sie Fehler, niemals würde sie sich die Blöße geben. Niemals.

Ihre Stärken:                       
Sie führt den perfekten Lifestyle für Frauen der oberen Zehntausend. Was sie weiß, sollte in diesem Milieu besser jeder wissen. Mode, Beauty und selbstverständlich Charity – das sind ihre Themen. Durch ihre guten Kontakte zur Creme de la Creme avanciert sie zum allumfassenden Guide durch den Dschungel der Reichen und Schönen.

 Ihre Schwächen:                
Mehr Schein als Sein, mehr Image als Identität. Ihr Leben scheint so unerreichbar weit weg, dass es für mehr als eine Tagträumerei nicht wirklich ausreicht. Auch wenn sie mittlerweile versucht, sich mit jungen, modernen Federn zu schmücken, streift sie ihre konservative Etikette wohl nie so ganz ab.

 

 

 

 

 

Fotocredits (4): Harper’s Bazaar

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

    Schließe dich 19 Followern an

  • ZÄHLERSTAND

    • 57,621 hits
%d Bloggern gefällt das: