Charakterstudie: Vogue Homme International

voguehomme1

Sie sind die Kenner der Branche, sie machen Meinungen, formen Trends, finden für alles die richtigen Worte und haben alle auf ihre ganz eigene Weise Relevanz. Wir haben die gedruckte und digitale Presselandschaft analysiert und stellen euch hier unsere Favoriten in kurzen Charakterstudien vor. Bühne frei für die jungen Wilden und die Grand Dames des Modejournalismus!

Die Vogue Homme International!

 

Name: Vogue Hommes International
Geburtsjahr: 1973
Geburtsland: Frankreich
Wohnort: Paris
Bester Freund: Olivier Lalanne
Job: Moderner Gentleman
Sprache: Französisch, sein Zwillingsbruder spricht jedoch Englisch
Stil: informativ, klassisch, hochwertig, luxuriös, modern, vielseitig, höflich

 

Er liebt:
Das Leben des modernen Mannes und was eben diesen glücklich  macht: Teure Uhren, maßgeschneiderte Anzüge, interessante Persönlichkeiten, brandaktuelle Themen. Mode, Kunst, Kultur. Das Leben.
Seine Freunde:
Schöne Männert. Models. Hier stimmt das Klischee. Aber er kann auch anders: Mit kultivierten Schauspielern, talentierten Designern und auch dem interessanten Mann von nebenan verbindet ihn eine enge Männerfreundschaft. Ernste Gedanken und Tiefgang inklusive.7
Besonderes Merkmal:
Sein Gespür für interessante Gesprächsthemen. Nach einer langen Unterhaltung mit ihm haben wir etwas über das stilvolle Leben gelernt. Wir wissen, was in dem Künstler Maurizio Cattelan vorgeht und wie es sich anfühlt, als Mann unter falscher Identität zu leben. Immer wieder gern denken wir zurück an eine sachliche Diskussion bei einem Glas Rotwein über Ideenklau und Kopiermanieren in Mode, Kunst und Fotografie. Er weiß, wie er uns kriegt.
Seine Stärken:
Sein dandyesker Charme! Während wir in einem Moment noch seinen spannenden Gedanken folgen, dürfen wir uns kurz darauf einfach von seiner schönen, interessanten und starken Aura fesseln lassen, verpackt in ein wegweisendes Outfit. Er bedient einfach beides: Kopf und Auge.
Seine Schwächen:
An seinen inneren Werten haben wir nichts auszusetzen. An seinem Aussehen auch nicht. Einziges Manko: Er macht viel zu viel Werbung für seine unzähligen Bekannten. Das erschwert die Gesprächsaufnahme und sorgt für lästige Pausen zwischen den Themen. Doch ein Lächeln von ihm und alles ist verziehen.

 

Fotocredits: Vogue Homme International

Mein Senf dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

    Schließe dich 19 Followern an

  • ZÄHLERSTAND

    • 57,621 hits
%d Bloggern gefällt das: